Dragon Age RP

Das Forum soll dazu dienen, dass sich die Schreiber aus dem RP absprechen, Hilfsmittel (wie Steckbriefe) online stellen können, und natürlich, um miteinander zu diskutieren.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zelandirel (inaktiv)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Allie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8374
Anmeldedatum : 19.03.11
Alter : 27
Ort : Wien

BeitragThema: Zelandirel (inaktiv)   Di 22 März 2011, 8:26 pm

Name: Zelandriel
Rasse: Mensch/männlich
Klasse: Schurke
Alter: 33
Beruf: Grauer Wächter

Fähigkeiten: Assassin/(Barde*); Zweiwaffenkampf, Kenntnisse mit Pfeil und Bogen, Gifte, Fährtenleser, Tarnung
Waffen: 2 Dolche bei Bedarf Bogen
Gesinnung: grundsätzlich gut; ursprünglich streng gläubig allerdings im Laufe seines Lebens den Glauben verloren
Schwächen: Introvertiert, weltfremd, Beziehungsangst, rachsüchtig (*diese Schwächen wurden durch ein Ereigniss ausgelöst)
Stärken: loyal, scharfsinnig, aufopfernd

Aussehen: 185cm groß, sein drahtiger Körper ist von einigen Narben, Zeugen zahlreicher Kämpfe durchsäht, seine braunen mittellangen Haare verdecken ein wenig seine blauen Augen, leichter Schnauz u.- Kinnbart, seine feinen Gesichtszüge lassen auf eine etwaige adelige Abstammung schließen
seinem Kampfstil gemäß trägt er nur leichtes Lederrüstzeug und leichtsinnigerweise auch keinen Helm.



Hintergrund:
Zelandriel wurde in Highever geboren als Sohn adeliger Eltern konnte er in jungen Jahren die Vorzüge seiner vornehmen Herkunft genießen. Er hatte die besten Lehrer und erhielt eine dementsprechend gute Ausbildung. Auf seinen Wunsch hin wurde er mit jungen 17 Jahren zum Barden ausgebildet.
Seine offene, lebenslustige Art machte ihn sehr beliebt bei Hofe vor allem seine 6 Jahre jüngere Schwester Serena liebte ihren Bruder abgöttisch.

Kurz bevor die Verderbnis begann wurde er aus den geregelten Bahnen seines Lebens gerissen, seine Familie wurde Opfer eines Raubzuges von plündernden Tevinter Soldaten, er selber konnte nur mit knapper Not entkommen und er verlor von einem auf den anderen Tag alles was er in seinem Leben zu lieben und schätzen gelernt hatte.

Alles was ihm blieb war das Gewand das er trug und einige Silberlinge in der Tasche. Von nun an musste er sein tägliches Brot selbst verdienen. Anfänglich versuchte er sich diversen Tavernen als Barde, doch in anbetracht seines Schicksalsschlages war es ihm unmöglich die Leute zu belustigen bzw. zu unterhalten. Aus diesem Grund sagte er sich vom Bardendasein los und verdingte sich daraufhin als Gelegenheitsdieb.

Bei einem Jäger in der Koriaciwildnis, der ihm eine zeitlang Unterkunft gewährte, lernte er mit Fallen und Giften umzugehen und auch eine einzigartige Methode des Dolchkampfes. Der Gedanke an Rache ließen ihn unermüdlich an seinen Kampfertigkeiten arbeiten.

Währenddessen hatte die Verderbnis Ferelden heimgesucht und kurz vor der Schlacht bei Ostagar wurde er von den grauen Wächtern aufgrund seiner Fähigkeiten als Kundschafter rekrutiert. Als einer der wenigen Überlebenden der Schlacht bei Ostagar zog er dann mit einer Gruppe von Abenteurern durchs Land und bekämpfe die dunkle Brut im Namen der grauen Wächter. Nach dem Tod des Erzdämons, an dem er wesentlichen Anteil hatte, zog er wieder alleine durch Ferelden.

Aus dem einst lebenslustigen jungen Mann war ein verschlossener Einzelgänger geworden. Seine Augen waren leer und ausdruckslos geworden. Er war gezeichnet von all dem was er in jungen Jahren mitgemacht hatte. Auch wenn er nach all den Jahren den Tod seiner Familie überwunden hatte, sah man ihm an das einen innerlichen Kampf mit sich führte und er an seelische Qualen litt, wie ein dunkler Schatten der seinem Körper jeglichen Lebenswillen zu rauben schien.

Auf seinen Reisen traf er einen überlebenden Bediensteten seiner Eltern der ihm eröffnete das seine Schwester nicht getötet wurde sondern von Sklavenhändlern nach Tevinter verkauft worden ist, sodann machte er sich nach Tevinter auf um seine Schwester Serena zu suchen, der Gedanke an sie und die Mörder seiner Eltern zu finden ließen ihn nicht zur Ruhe kommen.

Er konnte zwar die Mörder seiner Eltern aufspüren und deren Tod rächen aber die Suche nach seiner Schwester in Tevinter blieb erfolglos. Sein Weg führte ihn in die freien Marschen wo er sich einem Heer anschloss das gegen die wiedererstarkte dunkle Brut in die Schlacht zog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dragonagerp.forums.gs
 
Zelandirel (inaktiv)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Inaktiv bis Lösung mit Internetproblem.
» Inaktiv auf unbestimmte Zeit
» Eine Weile inaktiv

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dragon Age RP :: Charaktere-
Gehe zu: