Dragon Age RP

Das Forum soll dazu dienen, dass sich die Schreiber aus dem RP absprechen, Hilfsmittel (wie Steckbriefe) online stellen können, und natürlich, um miteinander zu diskutieren.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Jannis (inaktiv)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Allie
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 8374
Anmeldedatum : 19.03.11
Alter : 27
Ort : Wien

BeitragThema: Jannis (inaktiv)   Sa 19 März 2011, 3:25 pm

Aussehen:
Jannis ist ein stattlich gebauter junger Mann von 23 Jahren. Blonde, kurze Haare bilden einen Kontrast zu seinen eher dunklen Bartstoppeln, welche sich gut in das ansonsten wohl geformte Gesicht einfügen. Das Hauptaugenmerk gilt seinen leuchtenden blauen Augen, doch warum diese leuchten, weiß niemand.



Charakter:
Er steht für das Gute in den Menschen und den anderen Völkern ein. Er ist stets bemüht Höflichkeit und Freundlickeit zu wahren. Als "lieber Kerl" kann er so manche Frau um den Finger wickeln, was er jedoch nicht in Erwägung zieht, denn all diese einfältigen Adelsweiber wären ohnenhin nichts für ihn, er wartet auf die besondere Person. Als Soldat ist er bemüht für die Gerechtigkeit zu kämpfen, doch in seinen privaten Stunden, möchte er am liebsten allen Kampfeslärm ausblenden, und in Ruhe in seinen Gedanken dahin schwelgen.

Herkunft und Geschichte:
Jannis ist der Sohn eines orlaisianischen Schmieds in Val Royeaux. Er ging bei ihm in die Lehre und zusammen waren sie Hauptverantwortlich für die Ausrüstung der wohl gerüsteten Elitetruppen von Val Royeaux. Doch das Schmieden von meisterhaften Schwertern und Rüstungen ließ ihn nicht voll und ganz aufblühen. In seinem Inneren war eine Stimme, die noch mehr wollte. "Sie wollte kämpfen".

Das Recht der Elite beizutreten hatten eigentlich nur die Adeligen, aber dank seiner hervorragenden Dienste für den Stadthalter erhielt Jannis den Gewähr für eine Ausbildung um zukünftig mit in den Reihen der besagten Elite zu stehen. Er schien sehr talentiert und überwand alle Hindernisse. Am letzten Tag seiner Ausbildung war es soweit: er sollte nun die die endgültige Ausrüstung bekommen. Zusammen mit seinem Vater formten sie einen dieser prächtigen Panzer aus glänzendem Weißstahl, welchen er fortan tragen sollte.

Jannis tat in den folgenden zwei Jahren alles, um noch weiter zu kommen. Er tat sich immer wieder bei Schlachten, in und um Val Royeaux, hervor und dies sollte schlussendlich belohnt werden. Er wurde in den Rang eines Offiziers erhoben und erhielt eine eigene Truppe. Er durfte nun selbst ausbilden. Er war sehr beliebt unter den Soldaten in seinem Trupp, welche ihm bedingungslos folgten, doch genau diese Loyalität führte zu deren Untergang.

In Val Royeaux machten sich Gerüchte über einen nahenden Krieg mit den freien Marschen breit. Der Offiziersstab wurde versammelt, unter ihnen war Jannis. Bei dieser Versammlung gab der Stadthalter das weiter, was der König von Orlais zuvor ihm, und den anderen Adeligen gesagt hatte. Die Gründe erschienen in einer puren Sinnlosigkeit für Jannis. Wiedereinmal ging es um Landerweiterung, neue Ressourcen erschließen und letzten Endes wieder nur um Macht. Wäre es ein Akt der präventiven Verteidigung, hätte er damit leben können, aber er würde nicht wegen solch referenzlosen Gründen gegen ein Land in den Krieg ziehen, welches schon mehr als genug Probleme hatte.

Er tarf seine Entscheidung und im Glauben an seine Männer pflichtete er es ihnen bei. Er würde desertieren und nach FellRemnon aufbrechen um dort eine Warnung zu überbringen. Seine Mannen konnten und wollten ihn nicht verraten oder verlassen. Sie kannten ihn und glaubten an seine Entscheidung.

Eines Nachts verließen sie klam heimlich die Stadt und machten sich auf den Weg, doch ihnen gelang dies nicht ohne entdeckt zu werden. Sie wurden verfolgt von einigen anderen Truppen. Bis zu den Grenzen der Freien Marschen kam es jedoch nicht zu Handlungen der Verfolger. Eines Nachts während alle schliefen wurden sie endtgülig eingeholt, umstellt und mit angesetzten Waffen der Verfolger erwachten sie.

Jannis wurde zur Rede gestellt, "Brüder bevor ich Euch die Situation schildere, solltet ihr Eure Waffen runternehmen, erst dann werde ich reden". Sie folgten seinen Worten und, ließen ab. Einer seiner Männer nahm Jannis kurz zur Seite, "Wenn Ihr es nun sagt, werden wir hier und jetzt getötet, wenigstes einer sollte überleben und die Nachricht vermitteln und das sollte nur einer tun, Ihr. Ihr habt uns stets gut gelehrt, uns die wahre Gerechtigkeit gezeigt, Güte und Frieden gebracht, findet neue Gefährten, denn ich glaube dies wird unsere letzte Nacht im Dienste des Guten sein". Nach diesem abschließenden Satz, wandte er sich von seinen Männern ab, und zog sein Schwert. Er rannte los und erstach einen der Anderen um sich eine Bresche durch den Ring zu schaffen. Seine Männer hielten sie auf und leisteten starken Widerstand, damit Jannis fliehen konnte. Ihr Widerstand war vergebens, ihr Opfer war groß auch wenn sie viele der anderen in den Tod rissen, waren es immer noch zu viele. Während er floh vergoss er viele Tränen. Jede war für einen gestorbenen Freund und Kamerad. Er rannte schneller in der Dunkelheit, seine leuchtenden Augen ließen ihn sehen, wohin er lief. Er rannte und rannte bis er auf einmal Fackeln, die an Mauern befestigt waren, sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dragonagerp.forums.gs
 
Jannis (inaktiv)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Inaktiv bis Lösung mit Internetproblem.
» Inaktiv auf unbestimmte Zeit
» Eine Weile inaktiv

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dragon Age RP :: Charaktere-
Gehe zu: